Kartenpreise Regensburg und Fürth

Fußball muss bezahlbar sein: Auswärtsspiel in Regensburg

Auch in dieser Saison wird Pro Fans München weiterhin die Kartenpreise bei Spielen vom FC Bayern München im Auge behalten:
In der ersten Runde des DFB-Pokals geht die Reise des FC Bayern nach Regensburg. Zunächst wurde von den Verantwortlichen des SSV Jahn Regensburg sogar eine Spielverlegung in ein anderes Stadion in Erwägung gezogen. Letztlich fiel dann doch die Entscheidung, das Spiel in Regensburg auszutragen. Als Ausgleich wurden allerdings die Eintrittspreise für die Partie mehr als kräftig erhöht. Während in der kommenden Zweitliga-Saison der teuerste Sitzplatz 25 Euro kosten wird, zahlt man für einen vergleichbaren Platz im Pokalspiel 36 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung um fast 28 Prozent! Für eine Begegnung in der ersten Pokalrunde wohlgemerkt.
Auch die Gästefans dürfen aus diesem Grund wieder einmal sehr viel tiefer in die Tasche greifen. 18 Euro kostet der Stehplatz im Gästeblock. Zum Vergleich kostete eine Eintrittskarte in der ersten Pokalrunde 2011 in Braunschweig gegen den ebenfalls damaligen Zweitligaaufsteiger 12 Euro. 2010 in Köln gegen Germania Windeck wurden 10 Euro fällig. Betrachtet man die Summen, die für eine Erstrundenbegegnung des FC Bayern im DFB-Pokal zu bezahlen sind, stellt das Spiel in Regensburg einen neuen, traurigen Rekord dar. Noch nie zuvor wurde in der ersten Runde der Fan derart zur Kasse gebeten. Selbst in der Pokalsaison 2011/2012 wurde dieser Betrag lediglich einmal, beim Pokalfinale in Berlin, überschritten.

Dieser Beitrag wurde unter Kein Zwanni veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.