Hilfe!-Telefon

0176/67250663 – HILFE!-Telefon
Fannotruf organisiert von uns für alle Bayernfans.

Ärger mit der Polizei oder den Ordnern? Ein Freund von Dir wird von der Polizei festgenommen, oder Du bist sogar selbst betroffen?
Wenn Du Zeuge oder Opfer einer Festnahme oder eines Übergriffes wirst, solltest Du Dich an unser HILFE!-Telefon wenden, damit die notwendige Unterstützung (z.B. Kontakt zu einem Anwalt) organisiert werden kann. Wichtig ist: WAS ist passiert, WER ist betroffen, WO und WANN hat der Übergriff stattgefunden.
Bitte notiere Dir die Nummer des HILFE!-Telefons und melde Dich im Ernstfall. Wenn keine akute Gefahr mehr besteht, wären wir Dir trotzdem dankbar, wenn Du uns den Vorfall oder Übergriff kurz in einer E-mail zusammenfasst und an
fcbayern(at)profans.de schicken würdest, damit wir die Repressionen dokumentieren können.

Warum ein Fannotruf?

Die Idee des Fannotrufs kommt ursprünglich vom so genannten „Ermittlungsausschuss“, der bei größeren Demonstrationen ein Telefon besetzt, an das sich die Teilnehmer wenden können, wenn Leute aus der Demo heraus festgenommen werden. Der Ermittlungsausschuss gibt den Betroffenen dann rechtliche Tipps, organisiert im Ernstfall Anwälte und behält überhaupt die Übersicht, wie viele Leute eingesperrt werden und wann sie wieder raus kommen. Angesichts der zahlreichen Einschüchterungsversuche und Übergriffe seitens der Polizei gegenüber Demonstranten gerade in Bayern eine durchaus sinnvolle Einrichtung.

Nachdem in den letzten Jahren Übergriffe der Polizei gegenüber Fußballfans immer mehr zunehmen und die Polizei ihre Methoden dabei immer mehr verfeinert und immer brutaler zur Sache geht, bei den meisten Fans aber eine enorme Wissenslücke über die eigenen Rechte besteht, ist es notwendiger denn je, die Fans über ihre Rechte aufzuklären und sie bei Übergriffen und eventuellen rechtlichen Konsequenzen solidarisch zu unterstützen.

Wer sich weiter informieren will kann einfach mal bei unserem Streetwork-Bus vorbei schauen und sich Infomaterial besorgen oder sich im Internet die Seiten zur Thematik anschauen:
www.profans.de
www.aktive-fans.de
www.rote-hilfe.de

Gute Freunde kann niemand trennen…