Auswärtsspiele in Manchester und Stuttgart – Fußball bald nur noch für Reiche?

Am Mittwoch tritt unser FC Bayern bei Manchester City an, die Karte für den Gästeblock kostet 35 britische Pfund. Umgerechnet sind das zur Zeit rund 41 EUR. Eine gute Stange Geld wenn man sich überlegt, wie viel darüberhinaus für die wie auch immer geartete Anreise für Bayernfans anfällt. Jedoch: ein Preis von 35 Pfund stellt mittlerweile auf der Insel eher die Ausnahme dar. Bei den vergangenen Gastspielen vom FCB musste von Aberdeen bis London und von Glasgow bis Manchester seit 2002 sogar stets mehr als die 41 EUR vom Mittwoch gezahlt werden. Auch bemerkenswert: Bei den 35 Pfund pro Karte handelt es sich um eine Art Einheitspreis bei dem Spiel. So kostet jede Karte, egal ob auf der Hintertortribüne, egal auf welchem Rang, egal ob Gerade oder Eckblock genau diesen Betrag. Und solch ein Vorgehen ist definitiv die Ausnahme bei der Festlegung der Eintrittspreise.

Wenige Tage darauf steht am Sonntag schon das nächste Bayernspiel an, es geht zum VfB Stuttgart, wo sich der Preiswahnsinn zwar nicht ganz so wie die vergangenen Jahre fortsetzt, aber dennoch übel aufzustoßen weiß. Die Gästeblockkarte kostet heuer 19,50 EUR. Auf den ersten Blick also weniger als die beiden Jahre vorher, in denen die Kosten angeblich umbaubedingt auf z. T. 28,50 EUR stiegen. Angeblich deshalb, weil beispielsweise in der vorvergangenen Saison die Stehplatzkarten ohne Topspielzuschlag nur 10,70 EUR kosteten. Also schlappe 17,80 EUR weniger als beim Spiel von Bayern. Letztes Jahr betrug die Differenz immer noch stolze 11 EUR, die auf den Eintrittspreis eines normalen Ligaspiels von 12 EUR extra für uns aufgeschlagen wurden. So kamen Bayernfans auf einen Eintritt von 23 EUR, ein horrender Betrag für ein Bundesliga-Auswärtsspiel. Jedoch heißt es aufgrund der hohen Dynamik der Preisentwicklung der letzten Jahre erstmal abwarten, wohin denn zukünftig die (Preis-) Reise im Stuttgarter Gästeblock geht.

Dieser Beitrag wurde unter Kein Zwanni, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.