Auswärtsspiel in Bochum – Fußball bald nur noch für Reiche?

Zum Jahresabschluss am Dienstag geht es für den FC Bayern vier Tage vor Weihnachten ins altbekannte Bochum, wo es für unsere Elf die nächste Runde im DFB-Pokal zu bewältigen gilt. Der Stehplatz kostet 15 EUR, also ebenso viel wie im Dezember 2009, bei unserem bislang letzten Ligaspiel im Ruhrstadion. Auch im Vergleich zu den vorvergangenen Pflichtspielen beim VfL durchaus erschwinglich, kostete doch sogar die Karte im Dezember 1999 beim 2-2 von Bayern in Bochum bereits mehr als 10 EUR (20 DM). Und das liegt wohlgemerkt mittlerweile mehr als zwölf Jahre zurück. Entspricht demnach einer Inflationsrate von 3,27%. Also im ganz groben Rahmen des 2-3-fachen der realen Inflationsrate, was mittlerweile ja fast schon die Ausnahme im deutschen Profifussball darstellt. Leider, wohlgemerkt.
Jedoch: mit Ausnahme des letzten Jahres war der Preis für den Gästeblock eines DFB-Pokal Achtelfinales die vergangenen Jahre nie teurer als dieses Mal. Mussten wir für unser Beiwohnen des 6-3 Sieges des FCB letzte Saison im Achtelfinale in Stuttgart noch 23 EUR blechen, so kostete der Eintritt in Frankfurt 2009 (14 EUR), wiederum in Stuttgart im Januar 2009 (15 EUR) sowie in Wuppertal Anfang 2008 (11 EUR) jeweils weniger als der Preis am kommenden Dienstag. Was den Kartenpreis in Bochum dann doch zumindest etwas relativiert.

Dieser Beitrag wurde unter Kein Zwanni, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.